Kristinestad - Die erste Cittaslow Stadt in Finnland

- Die entzückende Küstenstadt

Graf Peter Brahe gründete die Stadt Kristinestad (Kristiinankaupunki) – nachdem er die hervorragenden Hafenverhältnisse des Ortes bemerkte – im Jahre 1649 auf der Insel Koppö. Kristinestad hat jahrhundertelange Markt- und Handeltraditionen sowie eine anerkennenswerte Seefahrtsgeschichte mit ihren Schiffs- und Bootsbautraditionen. Das schöne Rathaus stammt aus dem Jahre1856. Das Zentrum der Stadt mit 7.660 Einwohnern hat sich zwar im Laufe der Jahre verändert, aber in schmalen Gassen wandelt man immer noch auf den Spuren der Geschichte: das authentische und malerische Holzhausmilieu mit Plankenzäunen wurde im 18. und 19. Jahrhundert erbaut. Kristinestad ist eine der am besten erhaltenen Holzhausstädte im Norden.

Im Jahr 2011 wurde Kristinestad als erste Stadt in Finnland in die Vereinigung Cittaslow aufgenommen, dieliebens- und lebenswerte Städte weltweit verbindet. Ziel dieser Städte ist es, in einer zunehmend globalisierten Welt die regionalen Besonderheiten und Stärken zum Wohl der Bürger und Gäste mehr zu nutzen. Unter dem Begriff „slow tourism“ lassen sich diverse Arten des Tourismus zusammenfassen, die sich mit den Begriffen (Lebens-)Qualität, Entschleunigung, Sinnhaftigkeit, Muße, Tradition und Nachhaltigkeit beschreiben lassen. Seither hat sich das Netzwerk kontinuierlich entwickelt und zählt mittlerweile über 190 Städte und Gemeinden in 30 Ländern der Welt.   www.cittaslow.net   und  www.cittaslow.com .



Sichere Urlaubsumgebung in der Nähe vom Meer

Die aus dem Meer, den Segelschiffen und sorgfältig renovierten Holzhäusern bekannte Stadt Kristinestad bietet den Besuchern ein Eintauchen in die einzigartige Atmosphäre. Sie können die 300-jährige Ulrika-Eleonora-Kirche (beliebte Hochzeitskirche im Sommer), die durch ihren schiefen Turm bekannt wurde, oder die Katzenpeitschergasse besuchen. Wäre es nicht interessant zu wissen, wie die Gasse zu ihrem Namen kam? Kinder können die Stadt in der vergnüglichen Erlebnistour "Katzen in den Gassen" in der Führung von Oscar-Katze kennen lernen, und auch für Erwachsene gibt es geführte Stadttouren. Als eine vortreffliche Alternative kann man ein Fahrrad mieten und durch die schönen Gassen der Stadt fahren – die geschichtliche Atmosphäre hat eine geradezu therapeutische Wirkung. Hier hat man es gar nicht eilig. Auf dem Rücken des Fahrrads kann man auch die umliegende kultivierte Landschaft bewundern. Das nahe Meer bietet natürlich Meeresaktivitäten.


Natur und Geschichte

Für Naturfreunde ist Kristinestad wie ein kleines Paradies. Am Ausgang der Stadt, eine Fahrstrecke von 15 Minuten entfernt, liegt die Wolfshöhle (Susiluola), die man absolut besichtigen sollte. In der Höhle hat man Spuren von Menschenbesiedlung vor 120.000 Jahren gefunden! Auf dem höchsten Punkt der Küste Ostbottniens, dem Berg Pyhävuori, hat man einen fantastischen Blick auf die umliegende Landschaft und das Meer. Das Freizeitzentrum Pyhävuori bietet vielseitige Aktivitäten: Wanderrouten, im Winter gut gepflegte Skiloipen (je nach Wetter, gewöhnlich von der Weihnachtszeit bis zum Anfang April), Unterkunft-, Restaurant- und Veranstaltungsservice, und ebenso die Wolfshöhlenausstellung gibt den Touristen unvergessliche Erlebnisse. Hier sehen Sie die durch die Eiszeit geformten ausgedehnten Steinfelder, Felsenwände und die reiche Pflanzenwelt mit seltsamen sibirischen Waldreben. In Siipyy können Sie einen der größten Vogeltürme Finnlands besteigen – Kristinestad bietet außergewöhnlich gute Bedingungen zur Beobachtung der Wandervögel. Ebenso unvergleichbar sind die Möglichkeiten zum Fischen. Somit verbringen Sie leicht eine oder zwei Wochen in Kristinestad! Die Stadt ist eine wahre Augenweide und ein Genuss für die Seele.

In Kristinestad gibt es für jeden viel zu sehen und zu erleben. Die berühmten Museen berichten zusammen von der reichen Vergangenheit der Stadt: Im Seefahrtmuseum können Sie sich mit der spannenden Seefahrtgeschichte vertraut machen. Im Heimatmuseum Kiili lernen Sie die Bauernkultur und das Leben der Fischer kennen. Im Lebellschen Kaufmannshaus kann man besichtigen, wie die Kaufmannsfamilie im 18. und 19. Jahrhundert lebte, und auch das Carlsro-Museum, ein altes Sommerhaus eines Reeders, hat den Besuchern tausende von Geschichten zu erzählen. Die Stadt gibt Anregung zur neuen Betrachtung!


Unterschiedliche Unterkunft

Es gibt Unterkunftsmöglichkeiten nach jedem Geschmack – Sie können die Nacht in einem vorzüglichen Hotel, das aus der alten Feuerstation renoviert wurde, oder im idyllischen Hofgebiet eines Seekapitäns verbringen. Im Sommer ist der gemütliche Campingplatz in der Nähe des Stadtzentrums geöffnet, und im Winter können die Caravaner im Freizeitzentrum Pyhävuori übernachten. Die durch ihre Märkte berühmte Stadt Kristinestad bietet Veranstaltungen rund um das Jahr. Die bekannteste Veranstaltung, der Sommermarkt, findet im Juli statt. Im Herbst können Sie die altertümlichen Markttage besuchen und in der Dunkelheit des Winters stimmt der Markt des Kerzentages die Besucher besinnlich und gut gelaunt.

Kristinestad bietet Erlebnisse in allen Jahreszeiten und bezaubert die Touristen mit ihrer warmen und einzigartigen Atmosphäre. Die Echtheit und Kompaktheit der Stadt, freundliche Menschen und das vielseitige Freizeitangebot zusammen mit frischen Meereswinden machen aus der Stadt ein gemütliches Urlaubsziel.


Herzlich willkommen in der schönen Kristinestad!


**************************************

Kristinestad in der Nußschale 2015:

  • - 6845 Einwohner (31.12.2014)

  • - Graf Peter Brahe gründete die Stadt 1649 (nach der schwedischen Königin Kristina benannt)

  • - Kristinestad ist zweisprachig, es gibt 55,8 % schwedische, 41,6 % finnische und 2,6 % sonstige Muttersprachler

  • - Fläche: 809 km2

    - Strandlinie der Küste und Inseln: 370 km

  • - Erwerbsstruktur 2012: Land- und Forstwirtschaft 14,1 %, Industrie und Produktion 17,6 %, Tourismus und     Dienstleistungen 66,9 %

  • - Arbeitsstellenzahl im Stadtgebiet: 2.622.

  • - Unternehmenzahl: 600

  • - Steuersatz (%): 21,5

  • - Arbeitslosenquote: 6,5 %

Distanzen nach Kristinestad

Vaasa

100 km

 Flughafen und Bahnhof

Pori

99 km

 Flughafen und Bahnhof

Seinäjoki

108 km

 Flughafen und Bahnhof

Helsinki

335 km

 

Jyväskylä

276 km

 

Turku

237 km

 

Oulu

415 km